Info VERORA Pflanzenkohle

Produktbeschrieb: Die VERORA Pflanzenkohle erreicht abhängig vom Verhältnis Holz zu Rinde-Grünzeug einen Kohlenstoffgehalt von rund 70 bis über 85% Kohlenstoff. Ungemahlene Pflanzenkohle besitzt eine Struktur von Sägemehlpartikel bis Kohlestücke mit gut 10 mm. Durch die abschliessende Befeuchtung auf 70 bis höchstens 80% Trockensubstanz ist die Pflanzenkohle staubfrei. Die hohe Kohlequalität mit sehr tiefen, unbedenklichen Schadstoffwerten erreichen wir mit einer über mehrere Jahre entwickelten Qualitätsicherung von der Holzbeschaffung bis zur Kohleabfüllung. Das sind wichtige Voraussetzungen für einen nachhaltigen, sicheren Einsatz in der Landwirtschaft.

Qualitätsicherung: Jeder Big Bag Verora Pflanzenkohle ist vom Abfüllen über die Prozessbedingungen bis zum Ausgangsmaterial rückverfolgbar. Täglich lagern wir eine Rückstellprobe ein.

Die VERORA Pflanzenkohle ist durch die Firma q.inspecta nach den Anforderungen des European Biochar Certificate zertifiziert. Sie erfüllt die Anforderungen der EBC Premium Qualität, sowie chargenweise Futtermittelqualität. Die Verora Pflanzenkohle ist vom Bundesamt für Landwirtschaft für das Inverkehrbringen eines Düngers bewilligt. Ab dem Jahr 2018 ist Verora Pflanzenkohle als Einzelfuttermittel, als Zusatz für Einstreu, Hofdünger oder Komposte und so weiter für Biobetriebe zugelassen. Siehe FIBL Betriebsmittelliste 2018 Seiten 27 und 109.

Mögliche Einsatzgebiete:

  • Als Einzelfuttermittel zur Regulierung der Verdauung, gegen Durchfall
  • In der Stalleinstreu zur Trocknung und Minderung der Emissionen
  • Güllebehandlung (reduziert Geruch, läuft besser)
  • Zuschlagstoff in der Kompostierung (Geruchsreduktion, weniger N-Verluste, Regulierung Feuchtigkeit, fördert Verrottung)
  • Nach der Aufladung der VERORA Pflanzenkohle in Hofdünger und im Kompost wirkt sie als Bodenverbesserer nachhaltig weiter, sodass bei gezielter Bodenpflege Terra Preta ähnliche Böden entstehen können.